Terrane Organisationen

Immer mehr Organisationen entscheiden sich dafür, terran zu sein. Finde hier inspirierende Beispiele von Universitäten und NGOs und konkrete Maßnahmen, die dort zur Reduzierung des Flugverkehrs umgesetzt wurden..

Organisationen

von diesen

Klicke hier um

Hier findest du eine Liste der Organisationen, die unsere Umfrage ausgefüllt und Maßnahmen angegeben haben, die sie umsetzen (werden), um terran zu sein:

Stockholm Environment Institute

Art der Organisation: Forschungseinrichtung

Umgesetzte Maßnahmen

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Flugverkehrsreduktionsziele: Our organisation aims to reduce GHG emissions from air travel by 25% compared to 2017 levels, by 2024
  • We have developed a prototype travel tracker to make it easier for colleagues to reflect on and reduce their emissions from air travel.

Maßnahmen, die umgesetzt werden

  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)

Maßnahmen, die in Betracht gezogen werden:

  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln

Website: http://www.sei.org
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 250

cBalance Solutions Hub

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Bewusstseinsbildung über Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Keine Flüge, alle Reisen finden am Boden statt
  • Konkrete Flugverkehrsreduktionsziele

At cBalance, we encourage train travel as its a core value of the organization to practice sustainability as we evangelise it. It’s never about money and there have been times when we’ve paid more to travel by train. Its purely related to carbon emissions of unsustainable transport.

Kontaktperson: Vivek Gilani;
Website: http://cbalance.in/
Land: Indien
Anzahl der Mitarbeiter*innen(Vollzeitäquivalente): 13

vegan4future e.V.

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Beschränkung/Verbot von Flugbonusmeilen
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Konkrete Flugverkehrsreduktionsziele
  • Flugreisen innerhalb von Europa sind untersagt und werden nicht von der Organisation übernommen. Flugreisen weltweit werden in der nächsten Mitgliederversammlung gestrichen.

Maßnahmen, die bis Nov. 21 umgesetzt werden

  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Internes CO₂ Budget oder Beschränkung der Anzahl von interkontinentalen, kontinentalen oder nationalen Flügen pro Person/Einheit/Organisation
  • Keine Flüge, alle Reisen finden am Boden statt

Siehe die aktuelle Reiserichtlinie hier (wird Nov. 21 geändert).

Kontaktperson: Holger Pangritz;
Website: https://vegan4future.de/
Land: Deutschland
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 20

Social Entrepreneurship Association



Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Bewusstseinsbildung über Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Actively promote overland travel for long distance journeys – e.g. the Green Silk Road
  • Reward those who pledge to fly less with crypto currency
  • Konkrete Flugverkehrsreduktionsziele

Maßnahmen, die umgesetzt werden

  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Organise travel to events with activities on the way, so long distance travel is made interesting and relevant

Maßnahmen, die in Betracht gezogen werden:

  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
    Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Internes CO₂ Budget oder Beschränkung der Anzahl von interkontinentalen, kontinentalen oder nationalen Flügen pro Person/Einheit/Organisation
  • Keine Flüge, alle Reisen finden am Boden statt

Kontaktperson: Gijs Spoor;
Land: Indien
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 7

Seas At Risk

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Generelle Praxis des Verbots von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einem Tag erreicht werden können
  • The „commute“ to the Brussels based office from staff in the UK and Portugal is done by train (this may change with the disruption of the night train from Portugal).
  • We plan to develop a travel policy applicable to all staff and our member organisations/individuals that request reimbursement of their travel to our events.
  • We provide our staff with a subscription to public transport for their commute to the office.

Maßnahmen, die umgesetzt werden

  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)

Maßnahmen, die in Betracht gezogen werden:

  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Internes CO₂ Budget oder Beschränkung der Anzahl von interkontinentalen, kontinentalen oder nationalen Flügen pro Person/Einheit/Organisation

Website: https://seas-at-risk.org/
Land: Belgien
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 13

Profundo

Art der Organisation: Forschungseinrichtung

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot von Flügen unter 750 km
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können

Siehe ihre Reiserichtlinie hier und ihre Richtlinien und Ziele zur Reduzierung von THG-Emissionen hier (auf Englisch).

Kontaktperson: Mara Werkman;
Website: http://www.profundo.nl
Land: Niederlande
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 15

Germanwatch

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Häufig reisenden Mitarbeiter*innen wird eine Bahncard 50 zur Verfügung gestellt.

Website: https://germanwatch.org/de
Land: Deutschland
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 54

EAUC

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Bewusstseinsbildung über Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Internes CO₂ Budget oder Beschränkung der Anzahl von interkontinentalen, kontinentalen oder nationalen Flügen pro Person/Einheit/Organisation
  • Konkrete Flugverkehrsreduktionsziele

Website: https://www.eauc.org.uk
Land: Großbritannien
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 10

ÖKOBÜRO - Allianz der Umweltbewegung



Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Verbot von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter 8 Stunden erreicht werden können
  • Für Reisen über 8h wird ebenfalls die Wahl von Zug oder Bus empfohlen, wenn erholsames Schlafen im Nachtreisezug möglich ist oder effizientes Arbeiten durch wenig Umsteigen und gute Internetverbindung möglich ist.

Website: https://www.oekobuero.at/
Land: Österreich
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 5,5

Plattform Footprint

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen

  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Beschränkung/Verbot von Flugbonusmeilen
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit terranen Alternativen innerhalb einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Keine Flüge, alle Reisen finden am Boden statt
  • Wir fliegen nicht! Außer mit unserem Flug kann durch gesetzte Maßnahmen deutlich mehr CO2 eingespart werden als ein Flug erzeugen würde (inkl RFI).

Maßnahmen, die in Betracht gezogen werden:

  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen

Kontaktperson: Michael Schwingshackl;
Website: https://www.footprint.at
Land: Österreich
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 3

RisingTideUK

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen: Keine Flüge, alle Reisen finden am Boden statt

Kontaktperson: Toni Cottee;
Website: https://www.risingtide.org.uk
Land: Großbritannien
Number of staff (full-time equivalent): 1

akaryon GmbH

Art der Organisation: Unternehmen

Umgesetzte Maßnahmen

  • Beschränkung/Verbot von Flugbonusmeilen
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Ban or limitof flights to destinations which can be reached by ground-bound alternativesbelow a certain time (e.g. 6 hours)
  • Möglichst viele Dienstreisen ohne Flüge durchgeführt; nur jene Strecken geflogen, die gar nicht anders (virtuell oder auf dem Boden) zu bewältigen waren.

Maßnahmen, die bis Jänner 2022 umgesetzt werden

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist

Maßnahmen, die in Betracht gezogen werden:

  • Keine Flüge, alle Reisen finden am Boden statt

Kontaktperson: Vera Besse;
Website: https://akaryon.com/
Land: Österreich
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 12

Das Gute Ruft

Art der Organisation: Unternehmen
Implemented measures: Wir haben eine No Flight Policy.
Website: https://dasguteruft.de/
Land: Deutschland
Anzahl der Mitarbeiter*innen(Vollzeitäquivalente): 2

Klima*Kollektiv

Art der Organisation: Andere
Umgesetzte Maßnahmen: Keine Flüge, alle Reisen finden am Boden statt

Website: https://klimakollektiv.org/de/
Land: Deutschland
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 7

Attac Austria

Art der Organisation:
NGO

Umgesetzte Maßnahmen
There is no written travel policy, but generally we avoid flights wherever reasonable.
It is not often that the question of air travel arises for us. Air travel is not an issue for travel within Austria anyway, and we also travel to neighbouring countries by train when necessary.
In an international exchange project taking place in Spain, we recently clarified the options for train travel and are very confident that the activists will also choose this option (as soon as travel is possible again ;).

Kontaktperson: Wilhelm Zwirner;

Website: https://attac.at

Land: Österreich

Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 5

Green Camel Bell

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen

  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung

In Betracht gezogene Maßnahmen

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können

Kontaktperson: Zhong Zhao;
Website: http://www.gcbcn.org
Land: China
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 4

ROBIN WOOD e.V.
Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Keine Flüge, alle Reisen finden am Boden statt
  • All business trips are carried out on the ground. Travel by train and public transport have priority; business trips by car are also permitted in exceptional cases. In principle, CO2 emissions should be as low as possible.

Website: https://www.robinwood.de/
Land: Deutschland
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 12

Bürgerinitiative für die Reduzierung der Belastungen des Luftverkehrs - Hamburg | Schleswig-Holstein

Art der Organisation: Andere

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Bewusstseinsbildung über Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Beschränkung/Verbot von Flugbonusmeilen
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Keine Flüge, alle Reisen finden am Boden statt

Measures that will be implemented by December 2021

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Internes CO₂ Budget oder Beschränkung der Anzahl von interkontinentalen, kontinentalen oder nationalen Flügen pro Person/Einheit/Organisation

Kontaktperson: Franz Luett;
Website: https://www.baw-fluglaerm.de
Land: Deutschland

Ethik-Labor
Art der Organisation: Andere

  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Beschränkung/Verbot von Flugbonusmeilen
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Keine Flüge, alle Reisen finden am Boden statt

Website: http://www.ethik-labor.ch
Land: Schweiz
Number of staff (full-time equivalent): 1

Friends of the Earth Finland

Art der Organisation: NGO

Already implemented

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Beschränkung/Verbot von Flugbonusmeilen
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Internes CO₂ Budget oder Beschränkung der Anzahl von interkontinentalen, kontinentalen oder nationalen Flügen pro Person/Einheit/Organisation
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können

Maßnahmen, die umgesetzt werden

  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Keine Flüge, alle Reisen finden am Boden statt

Contact person: Tove Selin
Email address:
Website: https://www.maanystavat.fi
Land: Finnland

PlanetYES

Art der Organisation: Unternehmen

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Beschränkung/Verbot von Flugbonusmeilen
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen

Maßnahmen, die umgesetzt werden

  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Internes CO₂ Budget oder Beschränkung der Anzahl von interkontinentalen, kontinentalen oder nationalen Flügen pro Person/Einheit/Organisation
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können

Website: http://www.planetYES.com
Land: Österreich
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente):: 2

VCÖ - Mobilität mit Zukunft
Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen

  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können

Maßnahmen, die umgesetzt werden

  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist

Website : http://www.vcoe.at
Land: Österreich
Anzahl der Mitarbeiter*innen(Vollzeitäquivalente): 15

Creative Carbon Scotland

Art der Organisation: Andere

Umgesetzte Maßnahmen

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Konkrete Flugverkehrsreduktionsziele
  • Land/overground travel where possible. Otherwise remote attendance.

Siehe ihre Reiserichtlinie hier.

Kontaktperson: Katherine Denney;
Website: https://www.creativecarbonscotland.com
Land: Großbritannien
Anzahl der Mitarbeiter*innen(Vollzeitäquivalente):: 8

Possible

Art der Organisation: NGO

  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Konkrete Flugverkehrsreduktionsziele
  • We don’t travel by plane at all, and emissions are a key consideration for our travel choices. We also run the Climate Perks scheme, which allows companies to give their staff additional paid holiday days to travel without flying.

Kontaktperson: Alethea, Warrington;
Website: https://www.wearepossible.org/
Land: Großbritannien

Protect Our Winters Austria

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Beschränkung/Verbot von Flugbonusmeilen
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Protect Our Winters Austria operates exclusively within Europe and has not yet used any flights

Website: http://www.protectourwinters.at
Land: Österreich
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 1

Salvia EDM

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Konkrete Flugverkehrsreduktionsziele

Contact person: Carlos Bravo;

Land: Spanien

Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 1

Fern

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
    Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Verpflichtendes Formular und Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter 8 Stunden erreicht werden können
  • We encourage people to combine business trips that require flying so they can visit (for example) two African countries at once.
  • We have told the Board we will let them know each Board meeting whether our flights are going up or going down.
  • We do not think that offsetting works, but we are considering creating a fund which we pay into each time we fly so as to increase the price of flying.
  • Konkrete Flugverkehrsreduktionsziele

Reiserichtlinie: Fern Travel Policy

Maßnahmen, die in Betracht gezogen werden:

  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Internes CO₂ Budget oder Beschränkung der Anzahl von interkontinentalen, kontinentalen oder nationalen Flügen pro Person/Einheit/Organisation

Kontaktperson: Richard Wainwright,
Website: http://www.fern.org
Land: Belgien
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 18

Platform

Art der Organisation: NGO
Name of organisation: Platform

Umgesetzte Maßnahmen

  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Supporting longer stays where realistic, to make slow travel more feasible. Employees who must travel long distances are encouraged to stay for an extended period of time enabling slower travel with reduced frequency.
  • Any flights require approval at a Monthly Meeting.

Kontaktperson:
Website: https://platformlondon.org/
Land: Großbritannien
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 10

University of Sheffield
Art der Organisation: Universität

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung

Maßnahmen, die umgesetzt werden

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Bewusstseinsbildung über Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Executive level ownership of sustainable business travel agenda
  • Development and publication of institutional sustainable travel principles
  • Commitment to embed sustainable travel principles across University procedures and guidance

Maßnahmen, die in Betracht gezogen werden

  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Internal CO₂ budget or limit for the number of inter-continental, continental or domestic flights per person/unit/organisation

Website: https://www.sheffield.ac.uk/
Land: Großbritannien
Anzahl der Mitarbeiter*innen(Vollzeitäquivalente):: 8000

Ecologistas en Accíon

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen

  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Beschränkung/Verbot von Flugbonusmeilen
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Virtual meeting facilities and learning platforms available and regularly used by all employees, technical support and training
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Konkrete Flugverkehrsreduktionsziele

Maßnahmen, die umgesetzt werden

  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)

Maßnahmen, die in Betracht gezogen werden:

  • Regular data collection and reporting of plane trips and their GHG emissions

Kontaktperson: Pablo Muñoz Nieto;
Website: https://www.ecologistasenaccion.org/
Land: Spanien
Anzahl der Mitarbeiter*innen(Vollzeitäquivalente): 15

Umanotera, the Slovenian foundation for sustainable development

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Bewusstseinsbildung über Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter 10 Stunden erreicht werden können

Maßnahmen, die in Betracht gezogen werden

  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist

See Umanotera’s overall GHG mitigation policy (in Slovenian) here.

Kontaktperson: Jonas Sonnenschein,
Website: https://umanotera.org
Land: Slowenien
Number of staff (full-time equivalent): 5

Flight Free Australia
Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Beschränkung/Verbot von Flugbonusmeilen
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Internal CO₂ budget or limit for the numberof inter-continental, continental or domestic flights per person/unit/organisation
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Air travel emission reduction goals: 100% reduction

Website: https://flightfree.net.au
Land: Australiien

University of Neuchâtel

Typ der Organisation: Universität

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Bei der Planung von Veranstaltungen in Europa, Berücksichtigung einer guten Erreichbarkeit durch terrane Verkehrsmittel für europäische Gäste
  • Internal carbon prices that make plane trips more expensive within the organisation (based on the calculator of myclimate; see more here in French)
  • Öffentliche Selbstverpflichtung von WissenschaftlerInnen zu terranem Reiseverhalten (siehe mehr hier auf Französisch)

Kontaktperson: Jean-Marie Grether,

Website: http://www.unine.ch/unine/home.html

Land: Schweiz

Anzahl der Angestellten (Vollzeit): 750

See the detailed travel policy in French here.

Alofa Tuvalu

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • Konkrete Flugverkehrsreduktionsziele
  • Cut travels to Tuvalu to 0 since 2012. Although before when doing these travels we made sure we stayed several months on location to amortize.

Website: http://www.alofatuvalu.tv/
Land: Frankreich

Bristol Airport Action Network
Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Internal CO₂ budget or limitfor the numberof inter-continental, continental or domestic flights per person/unit/organisation
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Konkrete Flugverkehrsreduktionsziele

Kontaktperson: Stephen Clarke,

Website: https://www.facebook.com/Bristol-Airport-Action-Network-BAAN-109098207105136/
Land: Großbritannien
Anzahl der Mitarbeiter*innen(Vollzeitäquivalente): 2

Global Forest Coalition
Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Beim Planen von Veranstaltungen in Europa: Berücksichtigung ihrer guten Erreichbarkeit für europäische Gäste mit „terranen“ Verkehrsmitteln
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen zu Zielen, die mit „terranen“ Verkehrsmitteln unter einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können
  • GFC is constantly assessing how we can reduce flights including through continuous assessments and internal discussions on events‘ relevant to our work, on how to combine different meetings (including internal meetings, capacity building, intergovernmental), sending GFC staff based in the region, exploring new ways and tools to facilitate online participation when possible, etc.

Kontaktperson: Coraina de Plaza

Website: https://globalforestcoalition.org/

Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 12

National Forum for Advocacy, Nepal
Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen:

  • Anreize für „terranes“ Reisen (z.B. Zug- oder Busreisen werden erstattet, auch wenn diese teurer als Flugreisen sind, Preisreduktion für Zugreisetickets)
  • Wenn Flüge unvermeidbar sind: Verbot oder Beschränkung von indirekten Flügen oder Flügen in der Business-Klasse
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen
  • Verbot oder Beschränkung von Flügen unter einer bestimmten Distanz (z.B. keine Flüge unter 1.000 km, zu nahen Städten, innerhalb des Lands oder Kontinents)
  • Ban or limitof flights to destinations which can be reached by ground-bound alternativesbelow a certain time (e.g. 6 hours)

Maßnahmen, die umgesetzt werden

  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)

Kontaktperson: Bhola Bhattarai,
Website: http://www.nafan.org.np
Land: Nepal
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 8

Lund University Centre for Sustainability Studies (LUCSUS)
Art der Organisation: Fachbereich der Universität

Umgesetzte Maßnahmen

  • Regelmäßige Datenerhebung und Berichterstattung über Flugreisen und deren THG-Emissionen
  • Bewusstseinsbildungüber Reiseemissionen innerhalb der Organisation (Informationsveranstaltungen, Factsheets,…)
  • Reise-Entscheidungsbaum, der zur Begründung von Reiseemissionen erforderlich ist
  • Bei der Planung von Veranstaltungen in Europa, Berücksichtigung einer guten Erreichbarkeit durch terrane Anreisemöglichkeit für europäische Gäste
  • Verbot oder Begrenzung von Flügen zu Zielen, die mit terranen Alternativen innerhalb einer bestimmten Zeit (z.B. 6 Stunden) erreicht werden können

Maßnahmen, die bis Jänner 2022 umgesetzt werden

  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Interne CO2-Bepreisung, die Flugreisen innerhalb der Organisation teurer machen

Kontaktperson: Wim Carton
Website: http://lucsus.lu.se
Land: Schweden
Anzahl der Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente): 40

Stay Grounded
https://stay-grounded.org/index.php?gf-download=2020%2F06%2FSG-Logo-Typo-Blue%402x.png&form-id=9&field-id=27&hash=4caec784089805b5c5c7aed13e757592759713ba67fc2d66f25043303f5042d0

Art der Organisation: NGO

Umgesetzte Maßnahmen

  • Ban of all flights for employees
  • Keine Bezahlung von Flügen für Partner/Experten etc.
  • Videokonferenzsysteme und Lernplattformen, die allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen und regelmäßig von ihnen genutzt werden sowie technische Unterstützung und Schulung
  • Bei der Planung von Veranstaltungen in Europa, Berücksichtigung einer guten Erreichbarkeitdurch terrane Verkehrsmittel für europäische Gäste
  • Organisation von terranen Veranstaltungen und Aufruf der Teilnehmer zu terraner Anreise oder online Teilnahme.

Kontaktperson: Magdalena Heuwieser;

Website: https://stay-grounded.org

Land: Österreich

Anzahl der Mitarbeiter (Vollzeitäquivalent): 2,5